94 Punkte

Bringt ein Karussell von Aromen in Schwung: Salbei, Unterholz, warme Steine, Cassis, Wacholder, Rauchfleisch, Lavendel. Am Gaumen archetypisch Assmannshausen in seiner elektrisierenden Mineralität, und das mit Säurebogen und hoher Dichte ohne Schwere.

Tasting: Weinguide Deutschland 2017
Erschienen in: Falstaff Weinguide Deutschland 2017, am 25.11.2016

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Pinot Noir
Alkoholgehalt
13.5%
Ausbau
Barrique

Erwähnt in