93 Punkte

Intensiv duftig: Minze, Schwarze Johannisbeere, Süßkirsche, leichte Kräutertöne. Dazu dezente Holznoten. Könnte man fast für einen Assmannshäuser halten. Im Mund ungemein fein extrahiert, zarter, aber dennoch fester Gerbstoff, sehr viel Saftigkeit und eine frisch und pikant wirkende Abgangsfrucht. Ein delikater Burgunder, der bereits zugänglich ist.

Tasting: Spätburgunder Trophy 2020; Verkostet von: Ulrich Sautter
Erschienen in: Falstaff Magazin Deutschland Nr. 2/2020, am 17.03.2020

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Pinot Noir
Alkoholgehalt
12.5%
Ausbau
Barrique
Preisspanne
20 - 40 €

Erwähnt in