91 Punkte

Blumig mit ein klein wenig Hoch­reife-Frucht. Saftiger Auftakt, weitmaschige Phenole, eher leicht im Extrakt, aber sehr mineralisch, Länge gebende Säure, steht stilistisch zwischen Kabinett und Spätlese, wirkt trockener, als es die analytische Süße (16,5 g/l) vermuten ließe.

Tasting: Best of Mittelrhein; 30.05.2017 Verkostet von: Ulrich Sautter
Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling
Bezugsquellen
www.weingut-albert-lambrich.de
Preisrange
5 - 10 Euro

Erwähnt in