96 Punkte

Leuchtendes, dunkles Rubingranat. Sehr kompakte und dichte Nase, nach Lakritze, Rosenblättern und reifen Waldhimbeeren. Im Ansatz saftige, präsente Frucht, öffnet sich dann mit dichtmaschigem, sattem Tannin, baut sich in vielen Schichten auf, im Finale wieder sehr saftig.

Tasting: Piemont: Barbaresco, Barolo, Roero – Der nächste Streich
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 8/2012, am 23.11.2012

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Bezugsquellen
Lobenberg, Bremen; Segnitz, Weyhe; Vinussi, Dornbirn;
Preisspanne
100 - 500 €

Erwähnt in