95 Punkte

Tiefdunkles Rubingranat, fester Farbkern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Floraler Touch, ein Hauch von Dörrpflaumen, kandierte Orangenzesten, wirkt fast eine Spur überreif, süßes Brombeerkonfit, zarter Nougat klingt an. Am Gaumen elegant, sehr gute Balance, extraktsüße Textur, feine Tannine, verfügt über eine sehr gute Länge, gute Balance, schokoladiger Touch, und doch keine Spur opulent. Im Gegenteil, wirkt im Vergleich zu 2014 sogar etwas schlanker, sehr attraktiv und vielversprechend.

Tasting: Almaviva - das 20 Jahrjubiläum; Verkostet von: Peter Moser
Erschienen in: Falstaff Online AT 2017, am 01.01.2017

Erwähnt in