88 Punkte

Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe, breitere Randaufhellung. In der Nase etwas Biskuit, zart animalische Anklänge, rotes Beerenkonfit, tabakige Note. Am Gaumen intensive rotbeerige Frucht, wirkt etwas adstringent, Heidelbeeren, wirkt eher leichtfüßig, frisch, bereits gut antrinkbar.

Tasting: Spaniens beste Weine - Ein Garten voll Rebsorten
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 2/2006, am 10.03.2006

FACTS

Kategorie
Rotwein

Erwähnt in