96 Punkte

Ein Hauch von Zitronenöl spielt an der Nase, die aber sonst nicht viel preisgeben will. Alles ist immer noch zurückhaltend. Der Gaumen ist außerordentlich schlank, baut aber auf unheimlich steiniger, hefiger Tiefe. Dass dieser Wein nahezu ein Jahrzehnt alt ist, ist bemerkenswert, denn er hat noch nicht einmal angefangen, sich zu entfalten. Ein Sektmonument von unglaublicher Frische.

Tasting: Jahrgangssekt Deutschland; Verkostet von: Anne Krebiehl und Ulrich Sautter
Veröffentlicht am 26.11.2019
Ältere Bewertung
94
Tasting: Sekt Trophy Deutschland 2018
Kategorie
Sekt
Alkoholgehalt
12%
Ausbau
Flaschengärung
Preisspanne
20 - 40 €

Erwähnt in