91 Punkte

Helles Granatrot. Würziger Auftakt mit Noten von Pfeffer, schwarzen Kirschen und Backpflaumen. Pinot Noir der alten Schule, der seine Filigranität und Finesse voll zelebriert. Auch wenn er 18 Monate in 225-Liter-Burgunderfässern gereift ist, ist das Holz nur ganz dezent spürbar. Ein mittelschwerer, fast schon scheuer Pinot Noir, mit delikatem Tanningerüst, der noch etwas Zeit braucht. Hans-Ulrich Kesselrings letzter vinifizierter Jahrgang.

Tasting: Highlights aus der Schweiz; 20.04.2011 Verkostet von: Chandra Kurt

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Pinot Noir

Erwähnt in