92 Punkte

Leuchtendes Rubin mit lichtem Rand. Eröffnet mit Noten nach Geranie und Thymian, dann viel Weichsel. Herzhaft und zupackend am Gaumen, griffiges Tannin, wirkt im Finale ein wenig ruppig.

Tasting: Trophy Nebbiolo; Verkostet von: Othmar Kiem, Simon Staffler
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 1/2020, am 13.02.2020

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Alkoholgehalt
14.5%
Preisspanne
15 - 20 €

Erwähnt in