89 Punkte

Kräftiges Rubingranat, gute Farbtiefe, zarte Randaufhellung, in der Nase verhalten, noch etwas Primärfrucht, zarte animalische Anklänge, etwas Dörrobst, am Gaumen eher mittelgewichtig, wirkt etwas alkoholisch, noch nicht trinkfertig harmonisiert, braucht noch Flaschenruhe, im Abgang eher trocken, bleibt tanninreich und spröde. Dennoch eine beachtliche Leistung, bedenkt man den schwierigen Jahrgang. (130.000 Fl.)

Tasting: Das Licht des Südens - Erstmals eine Vertikale aller Jahrgänge von Luce
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 1/2004, am 02.01.2004

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Sangiovese
Alkoholgehalt
14%

Erwähnt in