88 Punkte

Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, dezente Randaufhellung, sehr verhaltenes Bukett, ein Hauch von schwarzen Beeren, dezente Gewürzanklänge. Mittlere Komplexität, straffe Tannine, zartbittere Textur, wirkt vegetal, ja ziemlich grün, Bitterschoko im Nachhall, trocknet im Abgang aus.

Tasting: St. Estèphe 2011 Grands Vins
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 2/2014, am 21.03.2014
Ältere Bewertung
90
Tasting: Best of Bordeaux 2011 - En Primeur

Erwähnt in