90 Punkte

Sattes, undurchdringliches Rubin; duftet intensiv nach Holunderbeeren, Brombeere, dahinter ein Hauch schwarzer Pfeffer, nach Wild; kompakt und dicht am Gaumen, entfaltet sich mit viel feinkörnigem Tannin, rund, hat sehr gute Anlagen, erinnert nur leider recht wenig an Brunello, sondern lässt eher an einen guten Syrah denken.

Tasting: Brunello di Montalcino; 04.05.2007 Verkostet von: Othmar Kiem

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Sangiovese
Bezugsquellen
Vinothek Zawadil, Wien

Erwähnt in