94 Punkte

Hellgolden. Aprikose und Apfelgelee im Duft, dazu intensiv blumige, fast Traminerartige Noten, Wachs, Currypulver. Straffes Säuregerüst, im Extrakt mittelgewichtiger, im Alkohol kraftvoller Bau, durchdringend taktil-mineralische Empfindungen, im Abgang eher strukturbetont als aromatisch dicht, aber dennoch beeindruckend durch seinen mineralisch-salzigen Lagenausdruck. Lang.

Tasting: Rüdesheimer Schlossberg; Verkostet von: Ulrich Sautter
Erschienen in: Falstaff Magazin Deutschland Nr. 4/2020, am 26.05.2020
Ältere Bewertung
85
Tasting: VDP Grosse Gewächse

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling

Erwähnt in