92 Punkte

Mittleres Gelbgrün, in der Nase feinfruchtige Note, mit Vanille unterlegt, zart nach Feuerstein, eine burgundische Assoziation in Richtung Chablis wird geweckt, zart nach gebrannten Haselnüssen, am Gaumen eine weiche exo­tische Frucht, das neue Holz ist sehr gut integriert, trotz aller Ähnlichkeit zur Burgund ein eigenständiger Ausdruck, zeigt etwas mehr Säure, aber auch mehr süßen Fruchtschmelz, sehr attraktiv, trocken im ­Finish, toller Speisenwein.

Tasting: Portugal - Auswahl der Portugiesischen Gastronomischen Akademie; 02.01.2004 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Weißwein

Erwähnt in