91 Punkte

Sehr helles Grün. In der Nase sehr forale Nuancen, Flintstein, mineralische Anklänge, nach Zitronenzesten und Orangenblüten. Am Gaumen zunächst staubtrocken, mit zitronig-apfeligen Anklängen, zeigt eine fast kristallin-metallische Säurestruktur, nach hinten wird die Textur dann cremiger, der Wein ist insgesamt sehr balanciert, wieder geprägt von Zitrusfrüchten, legt an Konzentration zu, besitzt Finesse. Sehr gutes Entwicklungspotenzial.

Tasting: Topweine der Langton’s Classification im Übersee-Klub in Hamburg; 05.11.2005 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling
Alkoholgehalt
13%
Bezugsquellen
A: –, D: N&M Weine, Mönchengladbach, Tel.: +49/(0)2161/18 13 16, CH: Martel AG, St. Gallen, Tel.: +41/(0)71/226 94 00

Erwähnt in