88 Punkte

Sattes, dunkles Granat; zeigt in der Nase leicht verbrannte Aromen, nach Haselnüssen, mineralisch; eröffnet am Gaumen mit feiner, süßer Frucht, dichtmaschiges und kerniges Tannin, stoffig, im Finale anhaltend.

Tasting: Barolo: Klassisches Piemont in Bestform
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 6/2005, am 05.11.2005

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Ausbau
Barrique

Erwähnt in