90 Punkte

Leuchtendes Rubinrot. In der Nase lassen sich viele Karamellnoten ausmachen, Malz, getragen von Holzaromen, sehr dunkel und reif. Am Gaumen ausgewogen mit gewisser Cremigkeit, straffer Säure und gutem Zug, eng gewobenes Tannin, im Nachhall leicht nachzehrend auf Grund des Holzeinsatzes.

Tasting: Amarone della Valpolicella - Opulente Fülle & Eleganz; Verkostet von: Othmar Kiem, Simon Staffler
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 7/2018, am 04.10.2018

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Corvina, Oseleta, Rondinella , Corvinone Veronese
Alkoholgehalt
15%
Bezugsquellen
www.vogadorivini.it

Erwähnt in