91 Punkte

Leuchtendes, sattes Rubin; dicht angelegte Nase mit ausgeprägtem Aroma nach Zwetschken, ein Hauch Gewürznelken, Sandelholz; am Gaumen dicht strukturiert, öffnet sich mit viel engmaschigem Tannin, im Kern schön weich, baut sich gut auf, fester Druck im Finale.

Tasting: Brunello di Montalcino
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 3/2007, am 04.05.2007

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Sangiovese
Bezugsquellen
Döllerer, Golling

Erwähnt in