94 Punkte

Leder und Haselnuss, röstiges rauchiges Holz, Tannenschößlinge, Walderdbeere, mit Luftkonstakt auch feuchter Stein, fast schieferartig. Seidig und cremig am Gaumen, dezente Säure, aber dennoch viel Saft, ganz auf nahtlose Rundung abzielend, elegant und mineralisch abklingend. Feinsinniger Stil, jahrgangstypisch mild und rund verpackt.

Tasting: Syrah/Shiraz 2016 - Shiraz versus Syrah; Verkostet von: Ulrich Sautter, Peter Moser, Othmar Kiem
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 6/2016, am 08.09.2016
Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Syrah
Bezugsquellen
www.bremer-weinkolleg.de
Preisspanne
40 - 100 €

Erwähnt in