92 Punkte

Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, dezente Randaufhellung. Zart tabakig unterlegtes dunkles Waldbeerkonfit, schwarze Kirschen, mineralische Nuancen. Saftig, gute Komlexität, Brombeerkonfit, gut integrierte, feste Tannine, straff im Abgang, zarter Nougat im Nachhall, gutes Reifepotenzial, braucht seine Zeit.

Tasting: Châteauneuf-du-Pape; Verkostet von: Peter Moser
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 2/2018, am 16.03.2018

FACTS

Kategorie
Rotwein
Alkoholgehalt
15%

Erwähnt in