89 Punkte

Mittleres Rubingranat, breite Randaufhellung. In der Nase Weichseln, insgesamt geprägt von zart karamelliger Holzwürze, Vanille. Am Gaumen etwas Nougat und Herzkirschen, mit Zimt und Edelholzanklängen unterlegt, erinnerte mich persönlich an Kalifornien à la Byron, wirkt alles in allem etwas kommerziell, dennoch ein leicht verständlicher, sympathischer Stil.

Tasting: Neuseeland
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 1/2006, am 30.12.2005

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Pinot Noir

Erwähnt in