88 Punkte

Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung, intensive Veilchenfrucht, ein Hauch von gekochtem Rhabarber, Quittengelee, individuelles Bukett. Süßliches Dörrobst, etwas Nougat, bleibt gut haften, schokoladiger Touch auch im Finish.

Tasting: Bordeaux Arrivage: Pauillac Zweitweine
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 1/2015, am 13.02.2015

Erwähnt in