94 Punkte

Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung, feine Nuancen von Zedernholz, ein Hauch von Mandarinenzesten, Cassis und Lakritze unterlegt, floraler Touch nach kandierten Veilchen. Saftig, gute Komplexität, angenehme Extraktsüße, präsente, gut eingewobene Tannine. Lange anhaltend, schließt nahtlos an den Erfolg des Vorjahres an.

Tasting: Bordeaux en Primeur 2016; Verkostet von: Peter Moser
Veröffentlicht am 24.05.2017

Erwähnt in