92 Punkte

Kräftiges, zart unterockertes Rubingranat, zarter Wasserrand. Rauchig, zarte Sellerienuancen, etwas Sojaöl, zart nach Liebstöckel, mit dunkler Frucht unterlegt, zeigt gute Komplexität, frisch strukturiert, ein eleganter Wein mit mineralischer Länge, schwarze Oliven klingen im Rückgeschmack an, etwas untypischer Pomerol, aber sehr typischer Le Gay im traditionellen Sinne. (WeinArt, 8/2010)

Tasting: Falstaff-Klassiker: Château Le Gay Pomerol
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 7/2010, am 22.10.2010

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Merlot
Bezugsquellen
Wein Art Forstamt 12, 4853 Steinbach am Attersee T: +39/(0)7663/89 02 office@weinart.at, www.weinart.at

Erwähnt in