(98 - 100) Punkte

Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, in der Nase zunächst verhalten, tiefes dunkles Beerenkonfit, zarte Nuancen von Nougat, Mandarinen und Orangenschalen, sehr vielschichtig. Am Gaumen bereits unglaublich harmonisch, herrliche Kirschenfrucht, lebendige Säurestruktur, wirkt unglaublich leichtfüßig, feine Amarenakirschen, mineralisch und lange, ein ungemein faszinierender Wein, bei dem alles am rechten Platz ruht.

Tasting: Bordeaux-Fassproben ’05
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 3/2006, am 05.05.2006

Erwähnt in