(96 - 98) Punkte

Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Mit einem Hauch von Nougat unterlegte dunkle Waldbeeren, ein Hauch von Kirschen, zarte Holzwürze, feiner Touch von Vanille ist unterlegt. Stoffig, reife Brombeeren und Kirschen, ein Hauch von Nougat, frisches Säurekleid, finessenreicher Säurebogen, rotbeeriger Touch, mineralisch-salzig im Abgang, klassischer Stil, sicheres Reifepotenzial.

 

Tasting: En Primeur 2021: Pessac-Léognan-Spitzenwein aus 2020 erstmals bewertet ; Verkostet von: Peter Moser
Veröffentlicht am 28.05.2021

FACTS

Kategorie
Rotwein

Erwähnt in