87 Punkte

Tiefdunkles Rubingranat, jugendliche Reflexe, violetter Rand. In der Nase eher verhalten, zart nach Kokos, feine balsamische Süße, etwas Brombeergelee. Am Gaumen etwas blättrig-vegetal unterlegtes Waldbeerkonfit, mittlere Textur, zart nach Orangen im Nachhall.

Tasting: Bordeaux en primeur 2007
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 3/2008, am 07.05.2008

Erwähnt in