96 Punkte

Sattes Rubin mit funkelndem Granat. Intensive Gewürznoten zu Beginn, nach Kardamom, getrockneten Pilzen, dann getrocknete Zwetschken, etwas Leder, geheimnisvoll. Am Gaumen viel feinmaschiges, gut eingebundenes Tannin, trotzdem kein Gaumenschmeichler sondern zupackend, öffnet sich in vielen Schichten, salzig und lange.

Tasting: Die flüssigen Schätze des Piemont - Barolo, Barbaresco & Roero; 30.08.2018 Verkostet von: Othmar Kiem
Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Alkoholgehalt
14%
Ausbau
Stahltank / Beton
Bezugsquellen
Barolista, Wien; Wein & Co., Wien; Di Gennaro, Stuttgart; Sacripanti, Wettingen; Siebe Dupf, Liestal
Preisrange
100 - 500 Euro

Erwähnt in