89 Punkte

Sattes, undurchdringliches Rubin mit leichtem Violettschimmer; sehr dichte Nase mit Noten nach Veilchen, reifen Brombeeren, im Hintergrund feine Schokotöne; spielt am Gaumen sehr schön auf, überaus kraftvoll, zupackendes Tannin, satt, feine Brombeernoten, im Finale leider noch etwas stark vom Holz geprägt, trocknet leicht nach, hat aber viel Substanz.

Tasting: Chianti Classico 2004
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 2/2007, am 02.03.2007

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Sangiovese
Bezugsquellen
Vinothek St. Stephan, Wien
Preisspanne
10 - 15 €

Erwähnt in