89 Punkte

Sattes, undurchdringliches Rubinviolett; leicht verhangene Nase, öffnet sich nach Belüftung, zeigt Noten nach Brombeeren und roten und schwarzen Johannisbeeren; am Gaumen überaus saftig im Ansatz, viel Cassis, entfaltet sich in der Folge mit deutlich austrocknendem Tannin, fällt im Finale rasch ab.

Tasting: Toscana Centrale
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 6/2006, am 03.11.2006

FACTS

Kategorie
Rotwein
Bezugsquellen
Döllerer, Hallein; Schenk, Baden-Baden

Erwähnt in