89 Punkte

Mittleres Rubingranat, violette Reflexe, breitere Randaufhellung. In der Nase eher verhalten, zartes rotbeeriges Konfit, feines florales Bukett, Pfirsich. Am Gaumen delikat, feine Extraktsüße, ausgewogen und trinkanimierend, feines Tannin, etwas Lavendel im Nachhall, bereits gut antrinkbar, hat aber noch Reserven.

Tasting: Spaniens beste Weine - Ein Garten voll Rebsorten
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 2/2006, am 10.03.2006

FACTS

Kategorie
Rotwein

Erwähnt in