91 Punkte

Leuchtendes Rubingranat; kompakte Nase mit Noten nach Gewürznelken, Lakritze, etwas Zwetschken; zeigt im Ansatz üppige, süße Frucht, kompakt, intensiv nach Feigen und Zwetschken, wird im weiteren Verlauf dann aber etwas rau, im Finale zwar stark vom Alkohol geprägt, kann aber doch die Frucht hinüberretten, langer Nachhall.

Tasting: Amarone und Recioto
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 2/2006, am 10.03.2006

FACTS

Kategorie
Rotwein
Bezugsquellen
Pfanner & Gutmann, Lauterach

Erwähnt in