96 Punkte

Erste Reife, sehr pure Botrytis, honigwürzig, Grapefruit, Passionsfrucht, im Mund unmittelbar cremig, ein Hauch Rauchigkeit darin, feingliedrige Säure, ganz filigran und dennoch mit immenser innerer Festigkeit, ölig und stoffig im Abklang, mit feiner hochreifer Rieslingfrucht im Nachhall.

Tasting: Würzburger Stein; Verkostet von: Ulrich Sautter
Erschienen in: Falstaff Magazin Deutschland Nr. 2/2020, am 17.03.2020
Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling
Alkoholgehalt
6.5%
Ausbau
Stahltank
Preisspanne
100 - 500 €

Erwähnt in