92 Punkte

Leuchtendes, intensives Rubin mit leichtem Granatrand. Ruhige und fein ausgeprägte Nase, nach Granatapfel, Pfirsich und Zwetschken, im Hintergrund etwas Lakritze. Feinmaschiges Tannin, ummantelt von viel süßem Schmelz, breitet sich sanft aus, im Finale anhaltend und griffig.

Tasting: Piemont: Großer Jahrgang?
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 8/2014, am 21.11.2014

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Bezugsquellen
WeinArt, Attersee; Farnetani, München; Lobenberg, Bremen; Wein & Glas Compagnie, Berlin; Weinpiemont, Hattersheim; Hawesko, Tornesch; Cave SA, Gland; Sacripanti, Wettingen
Preisspanne
40 - 100 €

Erwähnt in