89 Punkte

Leuchtendes, überaus sattes Rubinviolett; betont duftige Nase mit Noten nach Veilchen, Holunderbeeren, viel Gewürznelken; entfaltet sich geschmeidig und rund am Gaumen, viel feinkörniges Tannin, beschreibt einen schönen Bogen, klar und lange anhaltend.

Tasting: Amarone und Recioto
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 2/2006, am 10.03.2006

FACTS

Kategorie
Süß- und Dessertwein

Erwähnt in