92 Punkte

Die Frucht leicht mürbe gereift, die Würze ist mit den Jahren deutlicher geworden. Altersmüde ist er aber längst nicht, wenn er am Gaumen vor vitaler Säure und lebendigem Extrakt geradezu strotzt. Jetzt und bis auf Weiteres herrlich zu trinken.

Tasting: Shortlist Deutschland 08/16 – Weine aus aller Welt im Handel; Verkostet von: Axel Biesler
Erschienen in: Falstaff Magazin Deutschland Nr. 8/2016, am 30.11.2016
Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Tempranillo, Graciano
Alkoholgehalt
13.5%
Ausbau
Barrique
Bezugsquellen
www.kalea-weine.de
Preisspanne
10 - 15 €

Erwähnt in