95 Punkte

Sehr verschlossen im Duft, aber mit der Ahnung von Roter Johannisbeere und Schieferwürze. Am Gaumen mit immenser Feinheit, aber auch mit Druck und Spannung, eine Vereinigung von Gegensätzen. Feine Säurespur und mineralische Nuancen, waldbeerartige Abgangsaromen. Eine rare Kombination von Eleganz und Eindringlichkeit. Sehr mineralisch durchwirkt.

Tasting: Rheinwein; Verkostet von: Ulrich Sautter, Benjamin Herzog und Dominik Vombach
Veröffentlicht am 23.05.2019

Erwähnt in