92 Punkte

Zartes helles Strohgelb, deutlich getrübt von der Hefe, trotzdem auch feine Perlage. Duftet in der Nase nach Kamille und frischem Brot, etwas Apfelblüte. Am Gaumen gute Spannung, mehr salzig-mineralisch als fruchtig, schönes Spiel, hallt lange nach, für einen Prosecco ungewohnt, aber durchaus gelungen.

Tasting: Biancavigna Digital Tasting ; Verkostet von: Othmar Kiem, Simon Staffler
Veröffentlicht am 01.01.2021

FACTS

Kategorie
Prosecco
Rebsorte
Glera
Alkoholgehalt
11.5%
Verschluss
Presskork (DIAM)

Erwähnt in