96 Punkte

Sattes, funkelndes Rubin mit Granatschimmer. Sehr intensive und einprägsame Nase, duftet nach dunklen Rosenblättern, eingelegten Kirschen, etwas Brombeere. Im Ansatz rund und geschmeidig, viel reife Beerenfrucht, öffnet sich dann mit kompaktem, feinmaschigem Tannin, baut sich in vielen Schichten auf, sehr langer Nachhall, immer wieder Noten nach Frucht, beeindruckend!

Tasting: Barolo-Barbaresco - Reife Leistung; Verkostet von: Othmar Kiem
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 8/2016, am 25.11.2016

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Bezugsquellen
Barolista, Wien; Vinussi, Dornbirn; Lobenberg, Bremen; Segnitz, Weyhe; Boucherville, Zürich
Preisspanne
100 - 500 €

Erwähnt in