94 Punkte

Funkelndes, sattes Granatrot. Präsentiert sich mit etwas verhangener Nase, leicht erdige Noten, dann nach Granatapfel und Kirsche. Am Gaumen straff und zupackend, viel griffiges, reifes Tannin, umwoben von schönem Schmelz, salzige Noten, im Finale fester Druck.

Tasting: Traumweine aus dem Piemont; Verkostet von: Othmar Kiem, Simon Staffler
Erschienen in: Falstaff Magazin Deutschland Nr. 8/2017, am 29.11.2017

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Alkoholgehalt
14.5%
Ausbau
Stahltank, großes Holzfass
Bezugsquellen
Barolista, Wien; Con Vino Toepler, Siegen; La Cantinetta, München; Nientiedt, Münster; Buess, Sissach; Enoteca Italia, Thun; Agostinis-Weine, Basel; Sole e Mare, Fahrwied
Preisspanne
40 - 100 €

Erwähnt in