92 Punkte

Leuchtendes, intensives Granatrot. Eröffnet in der Nase mit Noten nach Jod und Leder, dann Brombeere und etwas Zwetschke. Zupackend und fest am Gaumen, öffnet sich mit herzhaftem Tannin, etwas ungestüm, Noten nach Zwetschken und eingelegten Kirschen.

Tasting: Traumweine aus dem Piemont; Verkostet von: Othmar Kiem, Simon Staffler
Erschienen in: Falstaff Magazin Deutschland Nr. 8/2017, am 29.11.2017

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Alkoholgehalt
14.5%
Ausbau
Barrique
Bezugsquellen
Kemniz, Hamburg; Landolt Weine, Zürich

Erwähnt in