90 Punkte

Funkelndes Granatrot. Fein gezeichnete Nase, nach reifen Zwetschken und Brombeeren. Am Gaumen geschmeidig und rund, öffnet sich mit feinmaschigem Tannin, salzig, im Finale dezente Karamell-Noten.

Tasting: Brunello di Montalcino; Verkostet von: Kiem, Othmar
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 2/2017, am 17.03.2017

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Sangiovese
Bezugsquellen
Julius Ott, Lustenau; EVM, Salzgitter; Bross Weine, Appenweier; Vini Toscani, Perroy

Erwähnt in