94 Punkte

Glänzendes, sattes Rubin-Granat. Sehr intensive und fein gezeichnete Nase mit satten Noten nach Rosenblättern, etwas eingelegten Pfirsichen, reifen Kirschen, frisch und zugänglich. Am Gaumen kompakt und wie aus einem Guß, baut sich gut auf, viel feinmaschiges Tannin, dazu saftige Frucht, im Finale fester Druck.

Tasting: Barolo-Barbaresco - Reife Leistung; Verkostet von: Othmar Kiem
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 8/2016, am 25.11.2016

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Ausbau
Teilbarrique, großes Holzfass
Bezugsquellen
Döllerer, Golling; Di Gennaro, Stuttgart; Utiger Weine, Baar; Tredicipercento, Bern;
Preisspanne
40 - 100 €

Erwähnt in