90 Punkte

Leuchtendes Rubin mit Granatschimmer. Einladende Nase, zeigt viel satte, reife Frucht, nach Zwetschgen und eingelegten Kirschen, im Hintergrund etwas Leder. Schmalzig am Gaumen, baut sich gut auf, viel reife Frucht, ab der Mitte des Verlaufs dann leider etwas austrocknendes Tannin, im Finale noch Holzüberhang, benötigt noch Lagerung.

Tasting: Piemont: Barbaresco, Barolo, Roero – Der nächste Streich; 22.11.2012 Verkostet von: Othmar Kiem

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Bezugsquellen
Piccini, Wien; Farnetani, München; Kölner Weindepot, Köln; Assello, Berlin; La Cantina Italiana, Hamburg; Stecher & Krahn, Graf
Preisrange
40 - 100 Euro

Erwähnt in