Frische schweizer Küche in Hamburg. / Foto beigestellt
Frische schweizer Küche in Hamburg. / Foto beigestellt

Die Schweizer Eva Kündig und Patrick Schläppi eröffneten im hippen Hamburger Karoviertel das wohl kleinste Bistro-Café der Stadt, denn der Name ist Programm: auf nur zwanzig Quadratmetern entstand ein Fleckchen Schweiz in der Hansestadt. Die Einrichtung ist allerdings gradlinig urban und rau, Shabby Chic mit teils unverputzte Wänden, gedeckten Farben, schicken Lampen und glänzenden, schweren Holztischen. Das Angebot an Speisen und Getränken findet sich auf Schiefer geschrieben und auf Packpapierrollen an der Wand. Einen entzückenden Hausmops gibt es auch.

»Wünsch Dir was!«-Tafel
Von Dienstag bis Samstag gib es tagsüber Kaffeespezialitäten aus der Rancilio Siebträgermaschine, Frühstück, Kuchen (Rüblikuchen!), Sandwiches und Salate. Ein Schwerpunkt sind Eintöpfe und kräftigende Suppen wie Linseneintopf mit Würstchen vom Huhn, Aubergine-Suppe mit Basilikum und Créme Fraîche, Kartoffelsuppe mit Cranberries und Croutons – das ist erfreulich weit weg vom üblichen Einerlei und alle Suppen werden wahlweise mit Reis oder Brot serviert. Kleine Gerichte wie Madras Chicken und Hackfleisch-Ratatouille ergänzen das Angebot. Und auf der »Wünsch Dir was!«-Tafel dürfen Gäste ihre Vorschläge für den nächsten Mittagstisch aufschreiben. Alle Speisen werden frisch zubereitet, die Gastronomen setzten auf regionale Produkte und fairen Handel.

Hüttenzeit im »Zwanzig Quadratmeter«. / Foto beigestellt
Hüttenzeit im »Zwanzig Quadratmeter«. / Foto beigestellt

Abendlicher »Hüttenzauber«
Ein wirklich einmaliges Konzept bieten die Gastgeber am Abend, wenn aus der Platznot eine Tugend wird. Jeden Abend bitten sie eine Gruppe von maximal 12 Personen zum privaten »Hüttenzauber« ins kleine Café, jeden Abend heißt es »geschlossene Gesellschaft« – ob im Freundeskreis, für die etwas andere Geburtstagsparty oder ein Firmenessen. In gemütlicher Atmosphäre genießen die Gäste dann das »Menü Fondue« mit saisonalem Salat oder eine Bündner Vesperplatte zum Auftakt, dann kommt das Käse-Fondue auf den Tisch, mit Brot, gekochten Kartoffeln und frischen Champignons. Ein Kirschwasser dazu ist inklusive, das Ganze für 44,50 Euro pro Person, zum Nachtisch gibt es Schokoladentörtchen oder Toblerone-Mousse. Buchbar sind Schweizer Private-Diningabende über die Homepage und es gibt auch einen Facebookacount für tagesaktuelle Angebote.


»Zwanzig Quadratmeter«
Glashüttenstrasse 85A
20357 Hamburg
www.20-quadratmeter.de
www.facebook.com/Zwanzig-Quadratmeter-526339797502309/

(Von Stevan Paul – www.nutriculinary.com)

Mehr zum Thema

  • 10.11.2015
    »Alohachérie«: Veganer Genuss in Hamburg
    Rein vegane Küche an der Schanze überzeugt mit Demeter-Ware und veganem Wein.
  • Das »Favoloso« in Hamburg: Cocktails, Wein und Feinkost. / Foto beigestellt
    03.02.2016
    »Favoloso«: Ein Stück Mailand in Hamburg
    Der Designer Alexander Nava bedankt sich bei der Hansestadt mit italienischer Genusskultur.
  • Frische Zutaten und knuspriger Teig © Olaf Deharde
    02.03.2016
    Erste Focacceria in Hamburg: »Bonassola«
    Die Brüder Koral und Onur Elci servieren das ligurische Fladenbrot in Bestform und Variation.
  • Der neue »Heldenplatz« in Hamburg. / Foto beigestellt
    25.01.2016
    »Heldenplatz«: Fine Dining in Hamburg
    Der kulinarische Neuzugang ehrt die Helden des Alltags mit einer französisch geprägten Karte.
  • Neuer Frühstück-Hotspot der Hansestadt: Die »Rain Cafeatery«. / © »RAIN Cafeatery«
    25.02.2016
    »RAIN Cafeatery«: Frühstück in Hamburg
    Das Paradies für Langschläfer läutet unsere Top 5 der Frühstücksbars in Hamburg ein.
  • 01.03.2017
    Top Ten Fischrestaurants in Hamburg
    Genuss trotz Fastenzeit: Wir haben uns in der Hansestadt nach Fischrestaurants umgesehen.
  • Wer hat die besten Steaks der Stadt? / © Theos
    14.01.2016
    Top 10: Die besten Steakrestaurants in Hamburg
    Fernsehkoch, Restaurantkette, hauseigener Bootsverleih: diese Steaklokale sind einen Besuch wert!
  • Mehr zum Thema

    News

    Mehl ist nicht gleich Mehl

    Die Qualität von Brot hängt nicht nur von der Art des Backens ab. Engagierte Bäcker wissen, weshalb etwa die Franzosen für ihre Baguettes ein ganz...

    News

    Interview: Was passiert beim Backen?

    Nathan Myhrvold hat ein neues Buch über die wissenschaftlichen Grundlagen beim ­Backen geschrieben. Ein monumentales Werk mit vielen überraschenden...

    News

    Unser täglich Brot

    Brot ist fixer Bestandteil unserer Esskultur, und dennoch steht es im Kreuzfeuer der Kritik ­der Gesundheitsapostel. Hat sich nun das Brot geändert,...

    News

    Restaurant der Woche: Showroom

    Das Spiel von Aromen und Texturen beherrschen die Köche im »Showroom« ausgezeichnet. Vorkenntnisse über die Avantgardeküche schaden bei einem Besuch...

    News

    Restaurant der Woche: Hirschen

    Douce Steiners, Chefköchin im »Hirschen«, serviert nicht nur geschmacklich, sondern vor allem auch texturell kreativ konzipierte Teller.

    News

    Essay: Luthers Schuld?

    Ein Blick auf die kulinarische Landkarte Deutschlands zeigt ein dramatisches Gefälle. Gerade im Lutherjahr stellt sich die Frage: Ist protestantische...

    News

    Wirklich Wild?

    Zuchtwild aus Neuseeland ist auf dem Siegeszug. Denn sein Fleisch schmeckt zart mit einem Hauch von Wildgeschmack. Das führt zur Frage: Ist Zuchtwild...

    News

    Rezeptstrecke: Wild gekocht

    Die drei Spitzenköche Benjamin Parth, Daniel Achilles und Daniel Brunner präsentieren kreative Wild-Gerichte zum zu Hause Nachkochen.

    News

    Produkttest Preiselbeeren: Bitter sweet symphony

    Preiselbeeren als perfekte Begleiter zu Wildgerichten – Falstaff schafft Überblick.

    News

    Düsseldorfer »Victorian« geschlossen

    Das einstige Sternerestaurant bleibt vorerst auf Grund von Instandsetzungsarbeiten geschlossen, wie es weitergeht ist noch unklar.

    News

    Brot backen auf Französisch Teil 2: Croissants

    Knusprige Croissants sind das Lieblingsfrühstück der Franzosen. Alles über Viennoiserie im zweiten Teil der Falstaff-Reportage.

    News

    Belper Knolle: Schweizer Trüffel

    Ein kleiner Hartkäse-Ball begeistert die Welt der Genießer. Dabei entstand die Belper Knolle aus einem »Unfall« heraus: Noch im Frischzustand wurde...

    News

    Guide Michelin 2018: Nils Henkel erkocht zweiten Stern

    Neue Sterne für Deutschland: Nils Henkel kocht auf Burg Schwarzenstein den zweiten Stern zurück, mit dem Münchner »Atelier« hat Deutschland insgesamt...

    News

    Die besten Weihnachtsrezepte aus Österreich

    Falstaff JUNIOR lädt zu einem kulinarischen Streifzug durch Österreich und präsentiert neben beliebten Tipps die Kekse-Klassiker des jeweiligen...

    News

    Top 10: Japanische Restaurants in Hamburg

    Sushi, Izakaya, Nikkei, Ramen – das Angebot der japanischen Vielfalt wächst auch in der Hansestadt. Unsere Top 10 gibt einen Überblick.

    News

    Top 5: Weihnachtsmärkte in München

    Die Wochen vor Weihnachten zieht der Duft von Spekulatius und die Lust auf Glühwein die Menschen nach draussen. Wo man sich am besten trifft verraten...

    News

    Guide Michelin 2018: Neuer 3-Sterner in Italien

    Der Südtiroler Spitzenkoch Norbert Niederkofler schaffte mit seinem Restaurant »St. Hubertus« den Aufstieg in den 3-Sterne-Olymp. Alle Ergebnisse im...

    News

    Brot backen auf Französisch Teil 3: Baguette und Brot

    Das französische Baguette gilt als Meisterstück der Brotbackkunst. Alles über Baguette, Sauerteig und viele andere Brote erzählt Julian Kutos im 3....

    News

    Neueröffnung: Holger Strombergs »TAL1 by STROMBERG*«

    Holger Stromberg eröffnet mit seiner vierten Veranstaltungs-Location einen neuen Hotspot in München.

    News

    Ein Österreicher macht die teuerste Schokolade der Welt

    Interview mit Carl Schweizer, dem Co-Initiator der weltweit begehrten »To'ak«-Schokolade aus der Urkakao-Sorte »Nacional«.