Zunehmend nachhaltige Landwirtschaft im Triveneto

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Der Pinot Grigio DOC delle Venezie ist der meistproduzierte und meistexportierte weiße Stillwein Italiens. Zahlenmäßig bedeutet das: Nordamerika 44%, England 27% und Deutschland 10%. Seit geraumer Zeit bewegen sich das Triveneto – das sind die Regionen Friaul, Veneto und Trentino – wie auch andere italienische Regionen in eine bestimmte Richtung, die der Sensibilität der einzelnen Weinbauern entspricht und verschiedene Zertifizierungsmodelle umfasst. Dabei geht es um das Konzept der Nachhaltigkeit, welches sich in den spezifischen Bereichen der Landwirtschaft, Ökologie, Ethik und in sozialen Themen widerspiegelt. Damit werden die Unternehmen aufwertet und deren Ansehen auf nationaler und internationaler Ebene enorm gesteigert.

Die von Valoritalia geteilten Daten zeigen deutlich, dass etwa
77,8 % der europäischen Verbraucher hohen Wert auf eine Rückverfolgbarkeit der Produkte legen, während 60,4 % »Bio«-Produkte für ihre Gesundheit befürworten. Das Konsortium »Delle Venezie DOC Pinot Grigio«, das seit 2017 ein einziges großes Weinanbaugebiet mit 19 weiteren historischen DOC-Weinen teilt und unter Schutz gestellt hat, ist besonders sensibel zu diesem Thema eingestellt und fördert jene Produktionsweisen, die zunehmend im Einklang mit der Umwelt stehen. Ein umweltfreundliches Entwicklungsmodell für den Weinsektor wird seit Jahren angestrebt, welches neben der Bio-Zertifizierung, mehrere italienische Projekte für nachhaltigen Weinbau umfasst.

Umweltfreundliche Entwicklungsmodelle

Einige seien an dieser Stelle erwähnt: V.I.V.A (das auf der Berechnung des Wasser und des CO2-Fußabdrucks basiert),
R.R.R (entwickelt vom Konsortium Valpolicella für die Ursprungsgebiete der Weine), Equalitas (basierend auf den drei Säulen der Nachhaltigkeit für Ökologie, Wirtschaft und Soziales) und SQNPI, das italienische Qualitätssystem für integrierten Weinbau, das anhand einer Biene auf dem Etikett zu erkennen ist.

Letzteres ist ein Programm, das in der landwirtschaftlichen Produktion des Triveneto zunehmend an Bedeutung gewinnt: Ende 2019 erhielten 696 lokale Betriebe (nicht ausschließlich Weingüter) von insgesamt 1.445 die SQNPI-Zertifizierung. Das ist im Vergleich zum Vorjahr fast die doppelte Menge und somit ein Zeichen, dass die lokalen Produzenten auf immer höhere Qualitäts- und Zertifizierungsstandards ausgerichtet sind. »Die integrierte Weinproduktion findet im Anbaugebiet des DOC delle Venezie viele Befürworter«, so die Worte von Präsident Albino Armani, absoluter Verfechter des Qualitäts- und Zertifizierungssystems SQNPI, mit dem es seine eigene gesamte Produktion bescheinigt und fährt fort: »Besonders tugendhaft ist die autonome Provinz Trient, wo nicht nur der Pinot Grigio, sondern 100 % der Weinproduktion die SQNPI-Zertifizierung haben.«

www.veneto.eu

Mehr zum Thema

News

Die Sieger der Weißburgunder Trophy 2020

Der Weißburgunder fordert den Chardonnay heraus: Zu den besten zählen die der Weingüter Vorderer Winklerberg, Salwey und Friedrich Becker.

News

Die Sieger der Spätburgunder Trophy 2020

2017 war kein einfacher Jahrgang, doch die Weine sind ausgezeichnet! Die Sieger-Rotweine kommen vom Weingut Jülg, der Georg Müller Stiftung und Karl...

News

G-Max: Das Phantom

Nur sehr wenige trockene Weißweine kosten mehr als 2000 Euro pro Flasche, fast immer kommen sie aus dem Burgund. Doch aus Rheinhessen kommt ein...

News

Das Geheimnis des Bernkasteler Doctors

Der Trierer Kurfürst Boemund II., so sagt die Legende, soll im 14. Jahrhundert von einer schweren Krankheit genesen sein, nachdem er von diesem Wein...

News

Shortlist mit aktuellen Weintipps

Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

News

Sting bei der Bewertung der Brunello-Jahrgänge

Zum Ende der Anteprima-Tour durch die Toskana wurde der Brunello di Montalcino verkostet und diskutiert, wie die Winzer dem problematischen...

News

Naturwunder Amarone

Verona: Die »Anteprima Amarone« präsentierte sich Anfang Februar mit einem schlankeren aber eleganten Wein-Jahrgang und befasste sich erstmals mit...

News

2018 ist Jahr des italienischen Essens

Die Emilia-Romagna feiert das kulinarische Jahr mit einem Food-Themenpark unweit von Bologna, einem begehbaren Olivenhain in Ravenna und einem...

News

Appetit auf Apennin – FOTOS und REZEPTE

Eine Wanderung zu den Berghütten zwischen der Emiglia Romagna und der Toskana mit Besuch in den Küchen der Hüttenwirte.

News

Die Liebe zu Italien in Bildern

Fotoworkshop mit Top-Fotograf René van Bakel: Eine Reise zu Märkten, Weingütern, Festen und historischen Plätzen in Umbrien und der Toskana.

News

Sabotage im Weingut Conte Vistarino

Erneut wird ein italienisches Weingut Ziel einer Attacke. Wer steckt dahinter? Frustrierte Traubenerzeuger oder die Mafia?

News

Cucina in Casa

Starkoch Alexander Dressel durfte in die Welt italienischer Hausfrauen eintauchen und entdeckte die vielfältigen Einsatzmöglich­keiten von Parmigiano...

Rezept

Gekochter Timballo (Auflauf) mit Trüffel und Pilzen

Das Rezept von Maria Elisa Piroli wird mit Parmigiano Reggiano verfeinert.

News

Pasta all'Amatriciana essen und helfen

»Slow Food«-Gründer Carlo Petrini startet Kampagne zur Unterstützung der vom Erdbeben Betroffenen in Amatrice.

News

Per Auktion zum Schlossbesitzer

Das Castel Valer in Nord-Italien braucht einen neuen Besitzer und kommt daher Anfang September unter den Hammer.

News

»Tantris«-Besitzer kaufen italienisches Weingut

Felix und Sabine Eichbauer übernehmen den ökologischen Betrieb Podere Salicutti in Montalcino.

Rezept

Sgroppino

Drink oder Dessert? Sgroppino ist das schnellste Dessert Italiens und sorgt für Urlaubsstimmung. Bellissimo!

News

Gereift für die Insel: Weine, die nicht jeder kennt

Nicht nur auf Sizilien und Sardinien wächst Wein. Auch auf den vielen anderen kleineren Inseln Italiens entstehen besonders charaktervolle Weine –...

News

Tenuta di Castelgiocondo – Brunello 2011

Die Frescobaldi-Gruppe stellt den Topwein des Jahrgangs 2011 aus dem Montalcino vor.

News

Niko Romito im Gespräch: Die absolute Essenz

Der italienische Spitzenkoch vom Restaurant »Reale« aus Castel di Sangro gewährt tiefe Einblicke in seinen Lebensweg und Kochtöpfe.