Zimmer mit Aussicht – Eine Nacht in der Elbphilharmonie

The Westin Hamburg Panorama Suite.

Foto beigestellt

The Westin Hamburg Panorama Suite.

Foto beigestellt

Vom 11. bis 29. Januar wird es in der Elbphilharmonie ein dreiwöchiges Festprogramm anlässlich der offiziellen musikalischen Eröffnung des Hauses geben. Das neue Hamburger Wahrzeichen kann jetzt schon in Teilen erobert werden, Plaza und Aussichtsplattform im 8. Stock, sowie die meisten gastronomischen Angebote der Elbphilharmonie sind bereits für den Publikumsverkehr geöffnet. Kostenlose Tickets für einen Plaza-Besuch am selben Tag sind am Plaza-Ticket-Automaten im Elbphilharmonie Besucherzentrum und im Eingangsbereich der Elbphilharmonie nach Verfügbarkeit erhältlich, eine Reservierung ist auch online möglich, nur bei Vorbuchungen von mehr als einem Tag Vorlaufzeit wird eine Gebühr von zwei Euro erhoben.

Mit der »Tube« in die Elbphilharmonie

Wer jedoch Wartezeiten bei der Besucher-Ticketvergabe scheut und gerne höher hinauf will, der kann im The Westin Hamburg ein Zimmer buchen – das Hotel findet sich im östlichen Teil der Elbphilharmonie und erstreckt sich über 21 Etagen. Vom Platz-der-Deutschen-Einheit gelangen die Gäste mit einem Aufzug ins Hotel, wahlweise können sie die »Tube« nutzen: Europas längste Rolltreppe verbindet das historische Backsteingebäude mit der neuen, modernen Glaskonstruktion und führt die Besucher durch einen Tunnel aus Licht und Farben hinauf zur Plaza in 37 Metern Höhe. Die Plaza ist der zentrale Treffpunkt in der Elbphilharmonie; man gelangt von hier sowohl in die Hotellobby als auch in die Konzertsäle. Im Hotel selbst gewähren deckenhohe Fenster atemberaubende Ausblicke auf Stadt, Hafen und Elbe.

Hamburg von oben genießen

Das Hotel verfügt über 244 Hotelzimmer, insbesondere die großzügigen Suiten, Panorama-Premium Zimmer und Deluxe Zimmer mit Stadtblick sind ein Erlebnis. Das besondere Schmuckstück: die Eigner-Suite mit 160 Quadratmetern Fläche und privatem Balkon, die zudem einen 270-Grad-Ausblick bietet. Bei unserem Erstbesuch beziehen wir ein 31 Quadratmeter großes Zimmer im 18. Stock, genießen die Vogelperspektive und die wohldurchdachte Architektur mit den imposanten Bogenfenster, die auch einen steilen Blick hinunter aufs Boulevard erlauben. In dem gewölbten Fensterrahmen findet sich sogar ein Luken-Fenster zum Öffnen, wodurch die Frischluftversorgung gesichert ist.

Joggingrunden mit dem RunConcierge

Die Zimmer selbst überzeugen durch gradliniges Ambiente und durchdachten Komfort, eine Jalousie sorgt beim gläsernen Bad – mit Regenwalddusche und Badewanne – für die gewünschte Privatsphäre. Im Haus findet sich zudem ein Wellness- und Fitnessbereich auf über 1300 Quadratmetern, sowie ein 20 Meter langer Innenpool. Läufer können mit dem RunConcierge des Hotels auf geführten Joggingrunden (drei und fünf Kilometer) die Nachbarschaft erkunden.

Küchenchef Martin Kirchgasser setzt im »The Saffron« verstärkt auf Gewürze.
Küchenchef Martin Kirchgasser setzt im »The Saffron« verstärkt auf Gewürze.

Foto beigestellt

Raffinierte Würzungen und Gewürze

Im Restaurant »The Saffron« hat der Österreicher Martin Kirchgasser das kulinarische Sagen. Auf dem Menü stehen u.a. Wildkräutersalat mit Avocado-Dressing, Rindercarpaccio mit Senf-Crème fraîche, Jakobsmuscheln und Blutwurst mit Vanille und Brunnenkresse, Lammschulter in Zimt und Bordeaux mit Graupenrisotto, Norddeutsche Käseauswahl mit Brombeersenf. Einen deutlichen Schwerpunkt bilden in Kirchgassers Arbeit raffinierte Würzungen und Gewürze, die auch in der Menükarte mit ausgewiesen sind – hier gelingt elegant der Brückenschlag zu den historischen Gewürzkontoren der nahen Speicherstadt. Das Restaurant selbst ist eher nüchtern-kühl gestaltet, viel helles Holz, quadratische Nischenfenster im Mauerwerk gewähren Blicke aus dem Kaispeicher. Morgens gibt es hier auch Frühstück und dann wird es mitunter schon arg eng und wuselig in den Räumen. Entspannung und Ausblicke finden sich da eher im Plaza Foyer und der angeschlossenen The Bridge Bar, auch hier zurückhaltend schlichtes, funktionelles Design. Gerade am Abend lenkt hier nichts von der nächtlich illuminierten Aussicht über den Hafen ab.

Bier-Cocktails und feine Küche in der Störtebeker-Bar

Im Bauch der Elphilharmonie wird es dann rustikaler mit der Störtebeker-Bar des Stralsunder Craft-Beer-Produzenten und Gastronomen Jürgen Nordmann, der sich bereits vor über zehn Jahren den Zuschlag sicherte. »Beer & Dine« ist das Motto im 220 Sitzplätze umfassenden Restaurant mit Bar und Lounge Bereich in moderner Brauhaus-Ästhetik, mit schweren Holztischen, Ledersitzen und der natürlichen Backsteinoptik des Kaispeichers. Serviert werden u.a. Ceviche vom Nordseefisch, Hummerschaumsuppe, krosses Bauernhähnchen und konfierter Heilbutt, dazu gibt es auf Wunsch Bier-Cocktails wie den »Störtebeker Spritz« oder »Hamburger Apfelkeller«. Bierverkostungen und dazu allerlei Souvenirs gibt es im angeschlossenen »Taste & Shop«, ein sehr touristisches Angebot und das passt ja auch. Ein kleines Deli mit Snacks an der Plaza gehört auch noch dazu.

Zurück in den Räumen des Westin Hotel genießen wir vor der Abreise noch einmal die grandiose Aussicht und einen guten Kaffee in den bequemen Sesseln des Plaza Foyers. Hier werden auf Wunsch auch Champagner, Austern und ein Hummer Hot Dog gereicht, am Morgen eine Frühstücks-Étagère und nachmittags Englischer High-Tea mit frischen Scones und klassischen Sandwichvariationen.

Wir freuen uns jetzt schon auf die Musik dazu! Der Besuch der Elbphilharmonie-Homepage lohnt übrigens ganz besonders in diesem Zusammenhang: eine Liste mit verfügbaren Elbphilharmonie Tickets und allen Konzerten des ersten Halbjahres wird regelmäßig aktualisiert.

Info

The Westin Hamburg
Platz der Deutschen Einheit 2
20457 Hamburg

www.westinhamburg.com



Mehr zum Thema

News

25hours Hotel: Mit »Neni« nach Hamburg

Das Alte Hafenamt ist der dritte Ableger an der Alster, Haya Molcho serviert Hafen- und Fischgerichte.

News

Berlin hat eine neue (Sch)Weinbar

In gemütlicher Atmosphäre gibt es neben einer überschaubaren Weinkarte hausgemachtes Tonic.

News

»Nenio«: Fine-Dining-Bar in Düsseldorf

Bastian und Lena Falkenroth eröffnen ein Schwesterlokal des »U.« und garantieren hautnahes Kocherlebnis.

News

Neues 5 Sterne Hotel Slovenija ab Juni 2016

Als jüngster Betrieb der renommierten LifeClass Hotels & Spa empfängt das 5 Sterne Hotel Slovenija nach umfangreicher Renovierung ab Juni 2016 seine...

News

»Cafe Elb Wein«: Entspannter Hamburger Neuzugang

Tom Sochaczewsky eröffnet sein zweites Weincafé, ein angeschlossener hauseigener Weinladen ist in Planung.

News

Marcel Görke kocht im »Heimatjuwel« nordisch-regional

Der einstige Küchenchef im »Seven Seas« hat sich selbstständig gemacht und setzt auf regionales »casual fine dining«.

News

»MUN Restaurant« eröffnet am 17. Juni

München bekommt einen neuen Hotspot für »Modern Asian Cuisine« auf höchstem Niveau.

News

Mexiko am Falkenried: »La Quesadilla«

Mexikanisch-karibische Küche liegt im Trend. Hier fällt sie authentisch, würzig, exotisch, dabei erfreulicher Weise nicht zu scharf gewürzt aus.

News

»Panama«: Ein Stück Mittelamerika in Berlin

Fernwehexperte Ludwig Cramer-Klett hat unweit der Potsdamer Straße eine kulinarische Wohlfühl-Oase geschaffen.

News

Vitus & Urban – wo Wein auf Kunst trifft

Das österreichische Kufstein ist um ein Szenelokal reicher geworden. Die Weinbar ist der neue Treffpunkt in der Festungsstadt.

News

»Coda«: Erste Dessert-Bar in Berlin

Ab 10. August verführen René Frank und Oliver Bischoff mit raffinierten Dessertkreationen und eigens darauf abgestimmten Drinks.

News

Sylt: Miles Bar im Landhaus Stricker eröffnet

Sternekoch Holger Bodendorf eröffnet im fünf-Sterne Hotel eine Bar, in der auch Kulinarik und Kunst nicht zu kurz kommen.

News

Gerstensaft und Gemüse im »Brlo Brwhouse«

Die Berliner Brauerei wird am Gleisdreieck sesshaft und serviert zu dem breiten Bierangebot feine Gemüsegerichte!

News

Sir Walter Bar eröffnet in Düsseldorf

Am 23. September eröffnet die dritte Bar von Walid El Sheikh gegenüber der Deutschen Oper mit einer 30 Meter langen Bar.

News

»Spajz« – Hamburg Barmbeks neue Speisekammer

In der neuen Genuss-Adresse im aufstrebenden Hamburger Kiez fühlt man sich so wohl wie in einer gut gefüllten Speisekammer.

News

Tim Raue eröffnet »Brasserie Colette« in Konstanz

Nach der offiziellen Eröffnung am 23. September nimmt die »Brasserie« ab 1. Oktober den regulären Betrieb auf.

News

»Speisekai« eröffnet am Hamburger Isekanal

Ein Polizei-Vereinshaus am Isekanal wird zum Kleinod mit Aussicht und guter Küche.

News

»Boathouse«: Macyszyn serviert kreative Fischküche

Der Koch eröffnet eine neue Adresse für Fisch und Seafood in Hamburg, wir haben erste Eindrücke vom Pre-Opening!

News

Wine & Dine vom Kap: »Hunter's Bar & Grill« in Eppendorf eröffnet

Im neuen Lokal am Isebeckkanal kann man fortan Südafrika entdecken ohne weit reisen zu müssen.

News

»Ki-Nova«: Frisch, gesund und Trend

Inmitten des trubeligen Potsdamer Platzes hat ein kulinarischer Ruhepol mit fröhlicher Küche und farbenfrohen Smoothies eröffnet.