Immer mehr Menschen, natürlich auch in Hollywood, entdecken heute die gesunden Aspekte einer veganen Küche – nicht nur vegetarisch, sondern eben auch frei von Milchprodukten und Eiern.

Daher hat Wolfgang Puck für den Governors Ball diesen köstlichen, farbenfrohen kleinen Salat kreiert.


Für 8 Personen
1 1/2 Tassen Wildreis (40 bis 45 Minuten kochen, bis er aufplatzt; danach durchrühren und weitere 5 Minuten kochen)
9 Tassen Gemüsebrühe
1 1/2 Tassen Emmer (25 Minuten zugedeckt kochen)
Sherry-Vinaigrette (Rezept siehe unten)
Püree vom Butternuss-Kürbis (Rezept siehe unten)
1/2 Zitrone
3 Granny Smith Äpfel
1 kleine Fenchelknolle
4 Baby-Rote-Beete, roh
2 Navel Orangen
2 EL extra-virgines Olivenöl
6 Kohlsprossen
Koscheres Salz
Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zuerst wird der Wildreis gekocht. Den Reis in ein Sieb geben und unter kaltem Wasser durchwaschen. Den Reis in einen mittelgroßen Topf geben und mit 4 1/2 Tassen Gemüsebrühe bedecken. Über mittlerer Hitze zum Kochen bringen; dann die Hitze zurückdrehen, den Topf abdecken und den Reis kochen, bis die Reiskörner so aussehen, als wären sie leicht aufgeplatzt (dauert ca. 40 bis 45 Minuten).

Danach den Reis mit einer Gabel sanft durchrühren, den Topf wieder abdecken und den Reis für 5 weitere Minuten auf die Herdplatte stellen.

Ca. 20 Minuten nachdem Sie mit dem Reis begonnen haben, den Emmer kochen. Den Emmer in ein Sieb geben und unter kaltem Wasser durchwaschen. Den Emmer ebenfalls in einen Topf geben und mit 4 1/2 Tassen Brühe bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Die Hitze zurückdrehen, den Topf abdecken und den Emmer kochen, bis er weich ist. Das dauert ca. 25 Minuten.

Wenn Wildreis und Emmer gekocht sind, beide Zutaten separat in Schüsseln auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

Die Sherry-Vinaigrette zubereiten (Rezept siehe unten). Gut verrühren und gleichmäßig auf die beiden Schüsseln mit dem Wildreis und dem Emmer verteilen. Das Dressing und die Körner mit einer Gabel gut vermischen, die Schüsseln mit Frischhaltefolie abdecken und in den Kühlschrank stellen.  

Das Püree vom Butternuss-Kürbis zubereiten (Rezept siehe unten).

Während der Kürbis kocht, die anderen Zutaten vorbereiten. Beginnen Sie damit, drei Rührschüsseln mit Eiswürfeln und Wasser zu füllen, wobei Sie bei einer Schüssel zusätzlich noch den Saft der halben Zitrone hinzufügen.

Das Kerngehäuse der Äpfel entfernen und diese mit einem scharfen Messer in vorsichtig in sehr dünne runde Scheiben schneiden. Die Scheiben in die Schüssel mit dem Zitronen-Eiswasser geben.

Den Fenchel mit einem Messer putzen und abstehende Teile entfernen. Den Fenchel dann quer in hauchdünne runde Scheiben schneiden und diese in eine Eiswasser-Schüssel geben.

Die Rote Bete putzen, gut waschen und mit Küchenrolle trocken tupfen. Das Gemüse ebenfalls in hauchdünne runde Scheiben schneiden und diese in die dritte Eiswasserschüssel geben.

Die Orangen schälen und Filets daraus schneiden. Die Orangen dabei über eine Schüssel halten, um den Saft aufzufangen. Die Filets zur Seite stellen.

Den Stunk der Kohlsprossen mit einem Messer entfernen und dann vorsichtig die einzelnen Blätter abziehen, die ganz bleiben sollten. Das harte Innere der Kohlsprossen wird für dieses Rezept nicht gebraucht. Sie können es in einem anderen Gericht verwerten.

Die Kohlsprossenblätter sanft in einer Pfanne mit erhitztem Olivenöl auf mittlerer Hitze sautieren, bis sie goldbraun sind (dauert ca. 45 Sekunden bis 1 Minute). Mit Salz und Pfeffer würzen, in eine Schüssel geben und zur Seite stellen.

Sobald das Kürbis-Püree fertig ist, mit dem Anrichten beginnen.

Zunächst das fein geschnittene Obst und Gemüse abseihen und mit Küchenpapier trocken tupfen.

Das Püree gleichmäßig auf acht Teller verteilen. Dazu das Püree mit der Rückseite eines Esslöffels über das Teller streichen.

Die Salate nochmals umrühren und ebenfalls auf den Tellern verteilen. Dekorativ auf dem Püree platzieren.

Abschließend die Obst- und Gemüsescheiben sowie die Orangenfilets auf den Salaten verteilen.

Sofort servieren.


Sherry-Vinaigrette

Für etwas weniger als 1 Tasse
1/4 Tasse Sherry-Essig
Koscheres Salz
Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Zucker
1/2 Tasse Rapsöl oder ein anderes neutrales Pflanzenöl
1 kleine Schalotte, sehr fein gehackt
1 TL frischer Schnittlauch, gehackt
1 TL frischer Thymian, gehackt

Den Essig mit dem Salz, dem Pfeffer und einer Prise Zucker in einer Schüssel vermischen. Mit einem Schneebesen mixen, bis sich Salz und Zucker aufgelöst haben.

Während dem Rühren das Öl langsam untermischen. Die Schalotten, den Schnittlauch und den Thymian unterrühren. Abschmecken und wenn nötig mit Salz, Pfeffer oder Zucker nachwürzen.


Püree vom Butternuss-Kürbis

Für ca. 2 Tassen
1/2 kleiner Butternuss-Kürbis
1 Tasse Gemüsebrühe
4 EL Mandelbutter (wie Erdnussbutter, nur eben aus Mandeln gemacht), ungesalzen
Salz

Den Kürbis vorsichtig mit einem scharfen Messer schälen und in fingerdicke Scheiben schneiden.

Die Kürbisstücke in einen flachen Topf geben, die Brühe hinzufügen und zugedeckt ca. 20 Minuten auf mittlerer Hitze kochen lassen, bis der Kürbis weich ist.
Die restliche Brühe abgießen und den Kürbis in einen Standmixer geben. Den Kürbis grob pürieren. Die Mandelbutter hinzufügen und so lange mixen, bis die Masse ein feines Püree ist. Mit Salz würzen. Wenn Sie gesalzene Mandelbutter verwenden, beim Nachwürzen sparsam mit dem Salz umgehen.

Das Püree zurück in den Topf geben, Deckel drauf und warm halten.


Rezepte © Wolfgang Puck
(top)

Mehr zum Thema

News

Restaurant der Woche: Flygge Restaurant

Es ist das neue Restaurant von Kiels erstem Sternekoch Mathias Apelt: Im »Flygge« geht der Spitzenkoch den nächsten Schritt — mit Erfolg.

News

Darum sollten Sie Flanksteak grillen

Steak muss nicht nur von Edelteilen wie Beiried oder Filet geschnitten werden. Über die geheimen Grillteile vom Rind – und wie man sie zart...

News

Welcher ist Ihr Käse-Kaiser?

Der diesjährige »AMA-Käsekaiser« wird gekrönt! Den begehrten Titel erhält der in Deutschland beliebteste österreichische Käse.

Advertorial
News

Grillen rund um den Globus: Die besten Tipps

Riesige Rinderrücken über dem Feuer rösten? Ein Spanferkel im Erdloch garen? Oder filigrane Spieße aus mariniertem Hühnchen und Gemüse komponieren?...

News

Hut ab! Warum man jetzt Pilze sammeln sollte

In unseren Wäldern wachsen mehrere hundert Arten von wilden Speisepilzen. Für eine Sammeltour ist jetzt die richtige Zeit – und wer ein paar Regeln...

News

Top 10 Rezepte mit Pfifferlingen

Sie haben jetzt Saison und wir zeigen Ihnen zehn Gerichte, die Sie mit frischen Pfifferlingen zubereiten können.

News

Premiere für Falstaff International

Erste globale Digital-Ausgabe unter Federführung von Herausgeber Wolfgang Rosam und Chefredakteurin Anne Krebiehl.

News

Essay: Ich grille, also bin ich

Fast jeder liebt es. Fast jeder, der kann, tut es im Sommer: Grillen. Warum eigentlich? Vielleicht nicht nur wegen des unnachahmlichen Geschmacks,...

News

Festspiele: Max Reinhardts Lieblingsspeisen

Max Reinhardt war Festspielgründer, Urregisseur des »Jedermann« und auch »Erfinder« des modernen Regietheaters. Seine Lieblingsspeise sind...

News

Berlin: Französische Tapas in der Brasserie »Anouki«

Neustart für das erst im Sommer 2020 eröffnete Restaurant »Anouki« in Berlin-Charlottenburg im stylishen Ambiente und mit Konzept-Upgrade.

News

München: Wein- und Tagesbar »Kleines Kameel«

Namentlich inspiriert vom legendären »Zum Schwarzen Kameel« in Wien, lädt dieses neue Lokal in Altstadt-Lehel zum Daydrinking Deluxe.

News

Best of Rezepte mit Aprikose

Ob Marille oder Aprikose – die süße Frucht darf im Sommer auf keinem Teller fehlen! Hier unsere schönsten Rezepte aus der Falstaff Datenbank.

News

Die besten Wirtshäuser Oberösterreichs

Wenn der Bankdirektor mit den Arbeitern, dem Uniprofessor und Künstlern an einem Tisch sitzt, dann hat der Wirt alles richtig gemacht. Ein Hoch auf...

News

Best of Rezepte mit Kirschen

Vom klassischen Kirschenkuchen bis hin zum kreativen Cocktail – wir präsentieren sieben fruchtige Inspirationen.

News

Cortis Küchenzettel: Markknochen

Warum die Wissenschaft inzwischen vermutet, dass gerade Markknochen einen wesentlichen Anteil an unserer Menschwerdung hatten. Und wie sie als Osso...

News

Bergzucchini und wilde Rinder: Tobias Moretti im Talk

Falstaff spricht mit dem Schauspieler Tobias Moretti über seine zweite Beschäftigung als Biolandwirt, über Nachhaltigkeit und sein...

News

Top 10 Snacks für die Fußball-EM

Von Toast bis Flammkuchen: Zum Start der Fußball Europameisterschaft haben wir die zehn besten Snacks zusammengestellt.

News

Falstaff-Special: Feinschmeckerparadies Oberösterreich

Die neue Sonderausgabe präsentiert die besten Adressen, Wirtshauskultur, Spitzengastronomie und Reisetipps für Genießer.

News

Salzburger Festspiele 2021: Kunst trifft Kulinarik

Die Salzburger Festspiele sind weltberühmt. Heute verbinden wir das Direktorium der Festspiele mit drei Spitzenköchen aus Stadt und Land Salzburg zu...

News

München: Die 5 absolut besten Sushi Adressen der Stadt

Wo man in München am besten Sushi essen kann? Wir verraten es Ihnen in unseren Top 5 besten Sushi-Restaurants der bayerischen Landeshauptstadt.