Wie man Eier unbedenklich genießen kann

Die Schattenseiten der Massenproduktion werden wieder einmal offenbar.

© Shutterstock

Die Schattenseiten der Massenproduktion werden wieder einmal offenbar.

© Shutterstock

Der von den Niederlanden ausgehende Eier-Skandal, den die durch das Sommerloch ausgedürrten Gazetten dankbar aufnehmen, zieht immer weitere Kreise. Die von der Presse so genannten »Gift-Eier« wurden mittlerweile in zwölf Bundesländern entdeckt. Diskonter Aldi hat vorsorglich sämtliche Eier aus den Märkten entfernt. Die Problem-Eier stammen hauptsächlich aus den Niederlanden, wo das verbotene Insektizid Fipronil zur Läuse-Bekämpfung in Hühnerställen eingesetzt wurde. 180 Betriebe wurden Medienberichten zufolge gesperrt, 138 davon wohl längerfristig. Mittlerweile hat sich der Verdacht von Fipronil-verseuchten Eiern auch in vier Betrieben im deutschen Niedersachsen bestätigt. Das Falstaff-Team hat sich nun mit der Frage beschäftigt, welche Eier man noch bedenkenlos kaufen kann, bzw. wie man seine Hühnereier zuhause prüfen kann.

Die Codierung gibt Aufschluss

Ein Blick auf die Eier-Kennzeichnung lohnt sich jetzt besonders, gibt aber auch ohne Skandal wichtige Aufschlüsse. Jedes in der EU gelegte Ei, das für den Handel gedacht ist, muss einen einfach lesbaren Eiercode tragen. Die erste Ziffer gibt Auskunft über Art der Haltung:

  • 0 bedeutet Bio-Haltung
  • 1 = Freilandhaltung
  • 2 = Bodenhaltung
  • 3 = »ausgestaltete« Käfighaltung
  • Gar kein Code: Import aus einem Nicht-EU-Land, sehr wahrscheinlich aus einer Legebatterie. 

Was den aktuellen Eier-Skandal betrifft, liefert der darauf folgende Ländercode den entscheidenden Hinweis. DE steht für Deutschland, NL für Niederlande. Nach dem Ländercode folgen zwei Ziffern, die das Bundesland der Herkunft deklarieren:

  • 01 = Schleswig Holstein

  • 02 = Hamburg
  • 
03 = Niedersachsen

  • 04 = Bremen
  • 
05 = Nordrhein-Westfalen

  • 06 = Hessen
  • 
07 = Rheinland-Pfalz

  • 08 = Baden-Württemberg

  • 09 = Bayern

  • 10 = Saarland
  • 
11 = Berlin

  • 12 = Brandenburg

  • 13 = Mecklenburg-Vorpommern

  • 14 = Sachsen

  • 15 = Sachsen-Anhalt

  • 16 = Thüringen

Die weiteren Nummern markieren den einzelnen Betrieb. Zum entspannten Genuss des Frühstückseis spricht nichts dagegen, vor dem Kochen einen Blick auf den Code zu werfen. Ein Beispiel: 0 - AT - 1234567. Hier handelt es sich um ein Bio-Ei aus Österreich, von wo noch keine Fälle von kontaminierten Eiern bekannt wurden.

Wo kommt Ihr Ei her? Hier testen: www.was-steht-auf-dem-ei.de

Gastronomie und verarbeitete Produkte

Beim privaten Einkauf achten wir als qualitätsorientierte und umweltbewusste Konsumenten genau darauf, wo die Eier herkommen und wie die Hühner gehalten wurden. Eier-Produktion in Legebatterien ist in der gesamten Europäischen Union verboten, der Import von Eiern aus Käfighaltung aber immer noch erlaubt. Diese kosten ein paar Cent weniger und werden uns immer wieder untergejubelt, ohne dass wir es merken: In der Gastronomie und Hotellerie, aber auch bei verarbeiteten Produkten. Das Angebot in den Gastro-Märkten reicht vom Stangen-Ei, das Dotter und Eiklar gleichmäßig trennt, bis zu Rührei-Fertig-Mischungen aus dem Kanister. Aber auch bei Teigwaren, Bäckereien und vielem mehr wird nur bei wenigen Bio-Produkten angegeben, woher die Eier kommen. 

Wie gefährlich ist Fipronil?

Das Insektizid Fipronil ist für wirbellose Tiere wie Bienen, Zecken, Milben oder Flöhe tödlich. Behördenangaben zufolge besteht bei den bisher gefundenen Problemeiern keine unmittelbare Gefahr für gesunde Erwachsene. Bei der gemessenen Dosis ist ein Konsum von sieben Eiern pro Tag tolerierbar. Bei Kindern (10 kg Körpergewicht) liegt die Toleranzgrenze allerdings bei nur einem Ei pro Tag. 

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Massimo Bottura macht Olympia nachhaltiger

Food for Soul: Zwölf Tonnen weggeworfene Lebensmittel sollen wiederverwertet werden.

News

United Against Waste: So sparen Sie Geld!

Die »Zero Waste«-Philosophie lässt grüßen! Jeder Gastronom könnte pro Jahr 8.000 Euro Lebensmittel-Kosten sparen. KARRIERE ­serviert die besten Tipps...

News

Herkunft von Eiern oft ungewiss – nicht nur zu Ostern

Unter gefärbten und gekochten Eiern befinden sich immer noch zahlreiche Produkte aus Käfighaltung. Auch in der Gastronomie wird zu wenig auf die...

News

Taste Festival erstmals auch in München

Hochkarätige Kulinarik unter freiem Himmel: Der Englische Garten wird vom 3. bis 6. August zur Verkostungszone.

News

Restaurant der Woche: EssZimmer

Bobby Bräuer beweist einmal mehr, dass er ein Koch der Superlative ist und überzeugt mit harmonisch abgestimmten Kreationen.

News

Restaurant der Woche: Izakaya

Überraschende Küche im südamerikanischen Stil bietet das neue Restaurant »Izakaya« in Hamburg.

News

Restaurant der Woche: Gasthaus Lege

In Burgwedel kochen Claudia und Hinrich Schulze mit Liebe und Leidenschaft, abgerundet wird das Ensemble mit einer ausgezeichneten Weinkarte.

News

Wood Food: Auf dem Holzweg

Valentin Diem bringt mit seinem »Wood Food« jede Menge Holz auf den Teller und den Geschmack des Waldes auf den Tisch. Der Zürcher lässt damit fast...

News

Kraft der Kräuter

Wild wachsender Oregano am Straßenrand und Lavendel im Blick – Kräuter prägen die Küche der Provence. Aber sie haben auch gesundheitlichen Nutzen.

News

Provenzalische Küche: Im Land des Ratatouille

Frisches Gemüse, saftige Kräuter, dazu feines Olivenöl. Die Küche der Provence zeigt, wie man mit Bodenständigkeit Perfektion erreicht.

News

Rezeptstrecke: Goût de Provence

Die Köche Eric Sapet, Nicolas Pierantoni und Reine Sammut verraten ihre typisch provenzalischen Geheimrezepte.

News

Ana Roš: Die beste Köchin der Welt im Portrait

Die Slowenin Ana Roš wurde 2017 zur Nummer eins der weltbesten Köchinnen gekürt. Eine Frau, die früher alles konnte, nur nicht kochen.

News

Festspiele: Best of Salzburg

Welche Restaurants sind top, in welchen Bars trifft man sich und welche Cafés sind empfehlenswert - wir haben die besten Tipps.

News

Top 10: Rezepte mit Pilzen

Von einer klassischen Pasta e Funghi über ein herzhaftes Pilz-Risotto und ein saftiges Beiried mit Kräuterseitlingen bis hin zu einer mal etwas...

News

Helmut Thieltges völlig unerwartet verstorben

Die Kulinarikwelt trauert um den drei-Sterne-Koch aus dem Waldhotel Sonnora in Dreis.

News

»La Lucha«: Authentisches Mexiko in Berlin

Das neue Restaurant von Max Paarlberg bringt Mexiko jenseits von Tex-Mex, dafür mit einer umfassenden Agaven-Destillatsammlung an die Spree.

News

Bratwurst: Grilling me softly

Würste sind der Klassiker am Grill. Doch welche eignen sich am besten? Falstaff hat sich auf die Suche nach den besten Wurstkreationen und Produzenten...

News

Produkttest: Pesto für die Pasta

Ein simples Rezept mit großem Geschmack: Doch kann ein Pesto aus dem Kühlregal mit einem selbstgemachten mithalten?

News

Dieter Meier eröffnet »Torberg« in Berlin

Der Schweizer Musiker plant Ende August ein zweites Restaurant in der Hauptstadt mit Fokus auf Fleisch und Wein aus Argentinien zu eröffnen.

News

Karlheinz Hauser eröffnet »Poké You«

Auch der Sternekoch und Küchenchef des Hotel Süllberg tendiert zu rohem Fisch und bringt das hawaiianische Trend-Food an die Alster.