Wie klingt Geschmack?

Komponist Vito Žuraj und Daniel Gottschlich, Eigentümer und Koch vom »Ox&Klee« in Köln. 

© Dimi Katsavaris

Komponist Vito Žuraj und Daniel Gottschlich, Eigentümer und Koch vom »Ox&Klee« in Köln. 

© Dimi Katsavaris

Spitzenkoch Daniel Gottschlich war kürzlich im Großmarkt und hat sich ein paar neue Instrumente besorgt. Holzlöffel, Töpfe, Pfannen, Glasschüsseln, Schneebesen. Porzellan hat er auch ausprobiert, aber Porzellan kann er nicht gebrauchen: Es klingt nicht gut.

Ausnahmsweise will Gottschlich, 36, die Werkzeuge nämlich nicht im »Ox&Klee« einsetzen, seinem Restaurant am Kölner Rheinauhafen, für das er kürzlich den zweiten Stern holte. Nein, Gottschlich braucht die Tools für den Konzertsaal. Im Juni steht er auf der Bühne und gibt zusammen mit den WDR-Sinfonikern ein Konzert. Seine Rolle: performing chef.

Was klingt wie ein fantastisches Rollenspiel, ist tatsächlich ein spannendes neues Projekt von Komponist Vito Žuraj und Dramaturg Patrick Hahn, für das im Spätsommer des vergangenen Jahres die Idee geboren wurde. Hahn ist künstlerischer Programmplaner vom Gürzenich-Orchester in Köln und häufiger Gast im Restaurant »Ox&Klee. Nach dem Menü saß er mit Gottschlich zusammen und philosophierte über das Essen. Es ging um die Routine und Rituale eines Arbeitstags, von denen es in der Küche ja einige gibt: Messer schleifen, Gemüse schnippeln, rühren, anrichten. Ob man das nicht vertonen könne, fragte sich Hahn – Gottschlich war sofort begeistert und sagte zu, erzählt er im Gespräch mit Falstaff.

Intensive Recherche in der Küche

Sie holten den Komponisten Vito Žuraj dazu und entwarfen die Grundzüge für eine Neue-Musik-Performance, die unter anderem die Fragen klären soll: Wie klingt Geschmack, wie wird die Kreation der einzelnen Gerichte hörbar? Unter der Überschrift »Experience Taste / Hors d’oeuvre« entwickelten sie 13 Elemente für eine Aufführung. Voraussetzung war natürlich die Recherche vor Ort: Žuraj und Hahn verbrachten viel Zeit mit Gottschlich in der Küche, um die genauen Arbeitsschritte zu studieren und sich inspirieren zu lassen. Hahn schreibt in der Vorstellung der Perfomance, dass Gerichte aus der Spitzenküche nicht nur »faszinierende Erlebnisse für Gaumen und Sinne« seien, »sondern auch Abenteuerreisen für den Intellekt. Mozart haderte einst damit dass er an der Tafel den Platz bei den Köchen zugewiesen bekam. Wäre nicht heute genau dort sein Platz?« 

Die Grundzüge der Aufführung stehen schon, den Auftakt bildet das für einen Koch unverzichtbare Messerschleifen. Brodelndes Fett und brutzelnde Zwiebeln werden eine Rolle spielen und geht es um Mise en place, also die täglichen Küchenarbeiten, die es zur Vorbereitung braucht. Umami soll dargestellt werden, jene Geschmacksrichtung, die ein Gericht abrundet und ihm Fülle verleiht – hierfür sind gesättigte Klänge geplant. Schließlich geht es um die Transformation, den Moment, wenn aus einzelnen Zutaten ein neues Ganzes wird – der magische Moment des Kochens, wenn man so will.

Nun wird geprobt, Gottschlich ist derzeit noch dabei, die Klangumfänge seiner Instrumente zu entdecken. Eingewöhnungsschwierigkeiten hat er übrigens nicht: In seiner spärlichen Freizeit spielt er Schlagzeug in einer Band.

Am 22. Juni findet das Konzert statt. Sicher ist: Es wird multidimensional. Um die Welten der Musik und der Haute Cuisine weiter zu verbinden, hat Gottschlich zugesagt, das Catering in der Pause zu übernehmen. Mit kleinen Kreationen aus seiner Küche will er die sechs Geschmacksrichtungen vorstellen, ganz so, wie man es aus seinem Menü kennt. 

Mehr zum Thema

News

World Wide Wurst: Die besten Würste der Welt

Ob Lamm oder Rind, Schwein oder Kalb – die grandiose Vielfalt unter den Wurstsorten erfreut jeden Feinschmecker. Wir stellen neun Würste vor, die zu...

News

All about Spargel: Tipps und Tricks

Fakten, Wissenswertes und Tipps für die Zubereitung des Frühlingsgemüses.

News

Heurige und Gestrige

Österreichs Top-Weinregionen Kamptal, Kremstal und ­Traisental sind nicht nur für edle Trauben ein guter Boden.

News

Rezepte: Wein muss rein

Wein macht beim geselligen Dinner nicht nur als unterhaltsamer Nebendarsteller eine hervorragende Figur, auch die Hauptrolle steht ihm prächtig. Den...

News

Donauradweg: Der Weg ist das Ziel

Kulinarische und kulturelle ­Höhepunkte auf dem Donauradweg. Vom Trappistenbier bis zu den gefragten Weinen der Wachau. Vom Stadttheater in Grein bis...

News

Restaurant der Woche: Richter's Fine Dining

Ein wenig Sylt-Feeling soll das »Richter’s Fine Dining« nach Stuttgart bringen. Mit schickem Dekor und Spezialitäten von Chefkoch Ben Bensar will es...

News

Cortis Küchenzettel: Kichern über Cicero

Kichererbsen sind nicht lustig. Das eine oder andere G’schichtl – etwa über den berühmten römischen Politiker, der ihr seinen Namen verdankt – geht...

News

Schwarztee de Luxe: Les Domaines du Thé

Aus Indien stammt einer der edelsten Tees überhaupt: Darjeeling. Wer es noch differenzierter mag, wählt die Pflanzen aus Einzelgärten, den Single...

News

Restaurant der Woche: Kokenstube

Ingo Bocklers eher kleine Karte wird von einer umfassenden Weinkarte ergänzt, die jedoch eine Auffrischung vertragen könnte.

News

Rezeptstrecke: Genuss aus dem Fluss

Die Donau ist Lebensraum für Fisch und Co. Drei namhafte Spitzenköche aus der Region zeigen uns, wie die kulinarischen Schätze am besten zubereitet...

News

International Hotspot: »Miha Tofuten«, Bangkok

Große Oper für Bohnenkäse: In seinem Restaurant in Bangkok schuf der Inder Gaggan Anand eine Bühne für Tofu feinster Art.

News

Die Quelle des Genusses – Best of Produzenten

Fruchtbare Becken, klimatisch außergewöhnliche Steinterrassen und innovative Bauern verwandeln die Regionen entlang der Donau in einen Garten Eden des...

News

Exotisches Salz im Falstaff-Check

Geräuchertes Fleur de Sel aus Wales, Hawaii-Salz in diversen Farben: Exotische Salzarten nehmen mittlerweile überhand. Ein Ausflug in die Welt der...

News

Juan Amador: Erfolgsgeschichte mit Sternstunden

Mit dem »Guide Michelin Main Cities of Europe 2019« werden erstmals drei Sterne an ein österreichsiches Restaurant vergeben.

News

Guide Michelin 2019: Dritter Stern für Juan Amador

Sensationsergebnis im Michelin-Guide für Europas Hauptstädte: Erstmals drei Sterne in Österreich. Fabian Günzels »Aend« bekommt einen Stern.

News

Waadtland: Alpenterroir auf dem Teller

Der Alpenraum rückt mehr und mehr auf den Radar der Gourmetwelt: Ob Käse, Wurstspezialitäten oder ­uriges Gebäck – diese fünf Spezialitäten muss jeder...

News

Top 3: Neue Lokale in Wien

Klassische Küche, neu interpretiert. Ob französisch, chinesisch oder italienisch – die ganz großen Küchen dieser Welt sind modern und kreativ. LIVING...

News

Ungarn, Tschechien, Slowakei: Insider-Tipps gesucht!

Nennen Sie uns Ihre Restauranttipps und gewinnen Sie mit etwas Glück ein Urlaubs-Package für das Four Seasons Hotel in Budapest. Jetzt Restaurant...

News

Kostproben der Life Ball Solidarity Gala

FOTOS: Falstaff unterstützt mit Karl und Rudi Obauer, Walter Grüll, Hubert Wallner und Max Stiegl das Gala Dinner am Life Ball 2019.

News

Haiou Zhang: CD-Präsentation mit Pommery-Genuss

Anlässlich seiner neuen CD »Fingerprints« kommt der Virtuose nach Deutschland, Pommery lädt zum Champagner-Empfang.